Leasingrecht

Leasingrecht

Als Leasing wird eine Finanzierungsform bezeichnet, die durch einen Leasingvertrag zwischen Leasinggeber und Leasingnehmer vereinbart wird. Durch den Leasingvertrag wird geregelt, dass der Leasingnehmer das betreffende Leasingobjekt gegen eine monatliche Zahlung einer bestimmten Summe nutzen darf und auch für anfallende Nebenkosten (wie z.B. TÜV, Inspektionen etc.) aufkommen muss. Der Leasinggeber bleibt jedoch Eigentümer des Leasinggegenstandes. Dies führ in vielen Fällen zu rechtlichen Fragen - z.B. wem steht bei Beschädigung des Leasinggegenstandes ein Ersatzanspruch zu. 

Die Berater des JAADE-Verbundes helfen Ihnen weiter.

unkompliziert.fachlich.umfassend

 


spezielle Dienstleistungen